MÜHLNER MOTORSPORT
Sieg beim 1. Lauf zur Deutschen Langstrecken Meisterschaft
Owega / Schula / Kranz gewinnen in der Cayman Trophy / Cup 3 Klasse
mehr News...

Diese Seite drucken

Poleposition, schnellste Rennrunde und Sieg in der Klasse

Das im belgischen Spa-Francorchamps ansässige Mühlner Motorsport Team setzte beim ersten Lauf zur Deutschen Langstrecken Meisterschaft  2017 auf der Nürburgring Nordschleife (VLN)  einen Porsche Cayman GT4 Clubsport für Hamza Owega, Alexander Schula und Moritz Kranz in der Cayman Trophy / Cup 3 Klasse ein.

Nach den positiv verlaufenen Probe- und Einstellfahrten reiste Mühlner Motorsport zuversichtlich zum ersten VLN Lauf der neuen Saison an den Nürburgring. Das Team hatte über den Winter hart daran gearbeitet, eine homogene Fahrerkombination zusammenzustellen. Mit Hamza Owega, Alexander Schula und Moritz Kranz teilten sich drei Neuzugänge das Cockpit des bereits 2016 eingesetzten MABANOL Performance Motor Oil Cayman mit der Startnummer 979.

Als im Qualifying die Poleposition eingefahren wurde und damit der erste Punkt gewonnen wurde, war die Freude groß. Schula fuhr den Start und schonte die Reifen, wodurch er zwar die Führung vorrübergehend abgab, doch bereits nach zwei Runden diese wieder zurück eroberte. Bis zum Boxenstopp baute er seinen Vorsprung aus und übergab an Hamza Owega.

Owega geriet im oft schwierigen Mittelturn in den Überrundungsverkehr und da sich zahlreiche Unfälle ereignet hatten, gab es viele Gelbphasen. Auch er selber hatte zweimal "Feindkontakt" und so schmolz der Vorsprung und ein Verfolger konnte sogar an ihm vorbeiziehen. Auf P2 liegend übergab Owega an den Schluss Fahrer Moritz Kranz, der einen vollen Turn und die Runden nach dem gegen Ende des Rennens notwendigen Splash und Dash fuhr.

Runde für Runde verkürzte Kranz den Rückstand und fuhr dabei auch noch die schnellste Runde des Rennens, wodurch ein weiterer Punkt dem Kontostand der #979 gut geschrieben wurde. Eingangs der letzten Runde ging er dann noch auf dem GP Kurs an dem bis dahin führenden Konkurrenten vorbei, um dann am Ende der fast 25km langen Runde als Sieger die schwarz-weiß-karierte Flagge zu sehen.

Somit feierte der MABANOL Performance Motor Oil Cayman #979, der auch von H&R Spezialfedern und der Privatpraxis für Neurologie "Links vom Rhein" unterstützt wird, einen klassischen Hattrick und holte die maximal möglichen Punkte.

Der nächste Lauf zur Deutschen Langstrecken Meisterschaft auf dem Nürburgring findet bereits am 08. April statt und das Mühlner Motorsport Team wird alles daran setzen, die Führung in der Trophy Wertung zu verteidigen und wenn möglich weiter auszubauen.



Zur Übersicht
IMPRESS: MÜHLNER MOTORSPORT SPRL - RUE CRUFER 2-4 - B-4970 FRANCORCHAMPS
THE HOLDER OF THIS WEBSITE CANNOT BE HELD RESPONSIBLE FOR ANY DAMAGE BY THIS OR OTHER WEBSITES.
CREATIVE DESIGN BY MUEHLNER MEDIA