Kick Off Meeting des Juniorteams läutet die Saison 2018 ein

Die drei Junioren des Mühlner Teams Sascha Köhler, Timo Mölig und Felix Günther kamen im Headquarter in Spa-Francorchamps zusammen und konnten mit Moritz Kranz, der neben seinem Job als Rennfahrer bei Mühlner Motorsport auch der Coach des Juniorteams ist, einen ersten Kontakt mit ihrem 2018er Arbeitsgerät, dem Cayman GT4 mit der Startnummer 979, machen.

Neben organisorischen Themen gab es auch die Gelegenheit im Rennfahrzeug Platz zu nehmen und die Sitzpositionen zu prüfen. Moritz Kranz zeigte den Junioren auch eine InBoard Aufnahme seiner schnellsten Runde aus der Saison 2017 und ging mit ihnen über die „Race Navigator“ Daten.

Schließlich erhielten die Junioren auch ihre Team Kleidung, auf der die Logos von H&R Spezialfedern und Mabanol Premium Motor Oil gut sichtbar angebracht sind, denn diese beiden Firmen unterstützen das Nachwuchsprogramm von Mühlner Motorsport.

Bevor im März die Motoren gestartet werden, wird noch ein Fitness-Check erfolgen, um für jeden der drei Junioren ein für ihn maßgeschneidertes Fitnessprogramm zu entwickeln.

Team-Koordinator

Team-Koordinator

  • VLN Erfahrung
  • an selbstverantwortliches Arbeiten gewöhnt
  • Kenntnisse in Buchführung

Trucky

Trucky

  • Motorsport Erfahrung
  • an selbstverantwortliche Touren Planung gewöhnt
  • handwerkliche Fähigkeiten

2018 mit zwei Porsche Modellen am Start

Das im belgischen Spa-Francorchamps in unmittelbarer Nähe zum Formel 1 Circuit in den Ardennen ansässige Mühlner Motorsport Team wird 2018 mit zwei unterschiedlichen Porsche Modellen in der Deutschen Langstrecken Meisterschaft (VLN) an den Start gehen.

Jeweils zwei Porsche Cayman GT4 und Porsche 911 GT3 werden in den Cup Klassen auf der legendären Nürburgring Nordschleife eingesetzt.

Einen der Cayman GT4 werden sich 2018 die Junioren Sascha Köhler, Timo Mölig und Felix Günther in der Cup3 Klasse teilen. In der sogenannten Cayman Trophy konnte Mühlner Motorsport und seine Fahrer 2017 den Titelgewinn in der Team- und Fahrer-Meisterschaft feiern.

Mit Marcel Hoppe und Moritz Kranz stehen auch bereits zwei Fahrer für einen der 911er fest. Die Cup2 Klasse läßt 2018 auch die aktuellen Carrera und Supercup Porsche 911 GT3 (991.2) mit dem 4Liter Direkteinspritzer zu.

Renn-Mechaniker

Renn-Mechaniker

  • Porsche Erfahrung
  • an strukturiertes Arbeiten gewöhnt
  • bereit Verantwortung zu tragen